Samstag, 29. November 2008

EINERVONUNS & com.pare SPLIT EP: UMSONST!!!

Yo!
com.pare und ich als EINERVONUNS machten vor längerer Zeit eine Split EP, die in kürzester Zeit vergriffen war. Jetzt kann man sich das Spektakel aus Liebe zum Spiel kostenlos herunterladen. Für die Kids in den sehr sozialen Brennpunkten!

http://www.knertz.de/data/knertz001_-_2007_-_com.pare_&_einervonuns_-_propaganda_farce.zip

Euer Weihnachtsmann, A88

Freitag, 28. November 2008

Entourage Remix Contest

Es gibt sie, junge motivierte Menschen, die diesen Blog lesen und dann an die Macher von GTDK heran treten und eine Bitte aussprechen. In diesem Falle rühren wir nur zu gerne die Werbetrommel für einen Remix-Contest der Entourage Business-Männer. Wer diese Vinylscheibe bald sein Eigen nennen will, macht mit, beim Stef der Crashtext Remix Contest. Offizeill bewirbt man/Noy den so:

"Uuuh Scheisse! Lade dir das Acapella von Stef´s Album-Track “Der Anfang vom Anfang” hier im Audio-Bereich runter und bastel einen Remix! Schick den fertigen Remix im MP3-Format (192kbit) bis zum 19.12.2008 an mail (at) entourage-business.de und der ausgefuchstesteste Hund am Drumcomputer hat eine brandaktuelle (und streng limitierte) 7inch des Stef Tracks “Einer für alle” unterm Tannenbaum. Super! Auf der Rückseite befindet sich zudem der exklusive Track von Sylabill Spill feat. Retrogott “Schaumstoffgegner”. Also: Runterladen, Bier kaufen, Maschinen an und ab dafür! Der Gewinner wird dann per Email benachrichtigt. Die bierbetankte Jury von Entourage-Business freut sich schon. Frieden und Prost!"




seht & hört pt. 2

SEHT PT II




HÖRT PT II


und wenn ihr bock habt...

Kommt

Hiob Interview

Schaut


und

hört:
Der leuchtende Pfad

Dienstag, 25. November 2008

DJ Snatchatec: Indigo

Yo!
Selten hat mich ein instrumentaler Mix so begeistert wie dieser hier: DJ Snatchatec aus München hat nun seine großartige Mix CD "Indigo" zum Download bereitgestellt.

Hier das Tracklist:

0:00 // sixtoo - sultry
1:50 // mophono - lilly
3:52 // mnemotrauma - alpha centauri
6:06 // joey beats - ugly cassanova
7:38 // unkle - main theme
10:38 // archipelago (quantic) on ultraviolett canvas (by aqua luminus III. & misanthrop)
14:41 // divinci - pushbeat
15:54 // edit - ashtray
18:31 // jel - all around
20:19 // mr cooper - eight
23:45 // xndl - 1980
26:53-30:40 // villain accelerate - things told
30:40 // misanthrop - eingangshypnose
33:09 // troublemakers - awake vs omega one - moms revolver
36:26 // terranova - never vs new flesh wherever we go space engine instrumental
38:50 // sole every single one of us
40:22 // ozomatic & d-lamma - incredible
42:41 // mike boo interlude
44:14 // ricci rucker - simply eternal now vs. deviant - even rich people die
47:21 // greenwood rhythm coalition - aristocratic b-boy vs prefuse 73 transmito
48:54 // clutchy hopkins - 3:02 vs. misanthrop - commercialism vs. saul williams - pg
52:40 // blockhead - insomniac olympics
55:34 // emynd - another postmodern sunset

Und hier gibt es den Link zum Download

another hulkhodn remix



Get it

Freitag, 21. November 2008

was man beim Topf hört

Den hier habe ich auf dem sehr lesenswerten Blumentopf-Blog gelesen. Da feiert man durchaus gute Musik. Z. B. den dopen Hubert Daviz (aus Köln?).

Aktuell wäre da ein Remix von Q-Tips "Getting Up" featuring Camp Lo!! Die haben damals 07' ein sagenhaftes Album veröffentlicht, das leider sehr unter ging. Neues Album kommt demnächst und neue Single gibt es schon. Bin gerade zu faul, das zu posten. Daher hier der Remix. Dope...

Noch mehr CHANGE!

... jetzt aber mit den zugedröhnten Toten Präsidenten (no kennedy). Werft eure Geldscheine in die Luft, denn es ist Freitag. Also quasi Wochenende. Und es wird nicht so schlimm werden. Teilweise konfus-lustig, manchmal sogar lehreich. Andere Ansichten kann man nicht teilen.

Donnerstag, 20. November 2008

Raida ft. X & D

Treffen der altgedienten Haudegen im und um den Boxring. Grandmaster Roc Raida läd Sadat X und Diamond D zum verbalen Schlagabtausch "Lotta Pain" in ein Box-Gym "somewhere in the Bronx". Nice One.



Wiedergeburtsrap

Kollege Q-Tip mit dem Video zu "Renaissance Rap", für mich ein absoluter Höhepunkt seiner aktuellen Platte "The Renaissance", die ich so stark nicht erwartet hätte. Der Beat kommt hier von Dilla, auch wenn man das Sample bereits vom Song "Featuring Phat Kat" vom großartigen "Welcome 2 Detroit" kennt. Daher wohl der Titel "Renaissance Rap"...

Regie beim Clip führte "non other than" Rik Cordero.



Mittwoch, 19. November 2008

Dilla vs 2Pac



Illa J rappt auf "Yancey Boys" auf "verschollene" Instrumentals seines Bruders J Dilla. Eher so der post-Tribe 90ties Kram als Dilla noch JayDee hies...
So wie hier: Illa J - Strugglin.

Gefunden und für gut befunden auf thefader.com

PS: der Schuh is Killer :)

How about some hardcore...

...zu Heiligabend!? Dann gastiert der Brownsville Gospelchor M.O.P. zum Sternensingen im Leipziger Conne Island. Ein herrliches Gegenprogramm zu Kartoffelsalat mit Würstchen und "Weihnachten mit Frank Schöbel" auf MDR.



Übrigens wurde das auf Samstag den 29. November datierte Gastspiel des Wu-Tang Mastermind GZA in Leipzig nun schon zum wiederholten Mal kurzfristig gecancelt. Folgende Erklärung der Agentur: "Unfortunately The Gza has had to cut his European Tour short due to having to return to the USA for a court appearance on the 26th Nov which Is unavoidable. He has had to cancel his German, Swiss and Eastern Europe dates and will be returning next year to complete the rest of the tour after the US Wu Tang tour is over in the USA.

Die bereits georderten Karten behalten selbstverständlich Ihre Gültigkeit. Ein neuer Termin im kommenden Frühjahr ist bereits in Planung, zu dem dann auch Morlockk Dilemma wieder als Support angedacht ist. Auf Rap verzichten muss man am 29.11. jedoch nicht, alternativ findet nun ein Island Deluxe Spezial mit den DJs D-Fekt, Saibz und Andresen statt, Live-Rap kommt von Killah Priest.

Weitere Infos hier.

Dienstag, 18. November 2008

Nardwuar The Human Serviette

Auch auf den Verdacht hin, den stummten Steiner ersetzten zu wollen, poste ich hier eine Interview-Komik-Legende, auf die mich der gute splash!-Mirko gestoßen hat. Nardwuar The Human Serviette interviewt Nerd (in diesem Fall kommt Pharrell aus dem Staunen nicht mehr raus) Snoop (beklaut den verrückten Kanadier) und Common (tanzt). Lets go, homies...







außerdem noch der gute Flavor Flav und Kool Keith



Montag, 17. November 2008

Obama, komm change den Deutschen Rap (fixed)



Der allgemeine Obama Wahn ging glücklicherweise(?) an diesem, unseren schönen Blog fast vollständig vorbei. Einige schöne Mixes, einige nette Tracks vor der Wahl. Das war's. Jetzt schweigt die Mischkassettengeneration zu den großen Ereignissen, die sich da in Übersee abgespielt haben. Dabei sind wir jetzt doch alle irgendwie Präsident und sowieso ganz politisch. Oder denken es zumindest. Wer Blogeinträge, Schlagzeilen und vor allem Tracks diverser deutscher Künstler betrachtet bzw. anhört, muss sich schon ein wenig wundern. Alles ist auf einmal so politisch. Dabei wird allerdings ein Umstand deutlich, der vielleicht auch ein Deutschrapproblem an sich ist. Unsere eigenen Probleme und unsere eigene Politik scheint uns nicht wirklich zu interessieren. Tracks über Merkel, zur Bundestagswahl oder aktuell zur Bayern Wahl, zum Grünen Parteitag? Fehlanzeige. O.K. Angie hat uns nie den Change versprochen, aber trotzdem. Wenn wir ehrlich sind, wäre uns das Rap über Politik in D irgendwie peinlich. Der letzte mir bekannte politische Track eines größeren deutschen Künstlers war von Samy Deluxe "Weck mich auf". Ich fand dieses Lied damals außerordentlich Scheisse, aber immernoch besser als Titel über Caps und Sneakers.

Zurück zum Thema: Vermutlich wissen eh mehr Leute von der Wahl in Übersee, als von den politischen Geschehnissen vor der eigenen Tür. Personenzentrierter Politik Pop ist zu dem auch einfacher zu Konsumieren. Leider fehlt dabei aber meiner Meinung nach die Substanz. Seien wir ehrlich: Wer von den bekennden Obama-Fans, die in der euopäischen Wahlnacht bis 4-5 Uhr ausharrten, kennt das Parteiprogramm des Black President. Einer ruft: Change. Richtig- aber was und wohin? In wie fern ist dieser Obama-Taumel denn überhaupt politisch?
Jedenfalls ist vermutlich die Anzahl der Songs, in denen mit Bush abgerechnet wird und in denen Obama gelobt wird, immens. Auch hier in Deutschland. Das Thema überschattet die großen Themen im eigenen Land, die eigene Politik.

Die Frage, warum sich die Deutschen, die ja seit jeher gerne über die eigenen Grenzen schauten (was vermutlich auch etwas mit der zentralen Lage in Europa zu tun haben dürfte) lieber mit Amerika beschäftigen, als mit den Langweilern im eignen Land, wird sicher etwas mit dem Gefühl zu tun haben, dass da der mächtigste Mann dieser Welt gewählt wurde. Außerdem wurde das Ganze ja auch medial hübsch hochgekocht.

Dass nun aber deutsche Rapper, die eigentlich deutsche Probleme haben sollten mit Obama Songs ums Eck kommen verwundert... auch nicht. In Rap Deutschland schaut man seit jeher noch intensiver in die Staaten als der Rest der Republik. Innovativ ist, wer über den Ärmelkanal schaut, nicht vorhanden ist, wer nur auf sich selbst schaut. Eine Deutschrapidentität fehlt. Daher liegt es nahe, dass nicht nur Trends, sondern eben auch Themen aus den USA übernommen werden. Oder soll ich sagen kopiert? In diesem Sinne: Change.

Wo die Welt noch in Ordnung ist

Yo!
Falls dieser wundervolle Blog auch in der Schweiz auf Begeisterung stoßen sollte, gibt es nun drei Ausgehtipps: Egogrill, Misanthrop, cocon, DJ Phonatic und Audio88 treten am 20.11.08 in Bern, am 21.11.08 in Luzern und am 22.11.08 in Zürich auf. Word to the Motherfucker.
A88

Samstag, 15. November 2008

Das Bo und Atom One am splash!-Stammtisch

Diese Interviewkonstellation klingt anfangs recht ungewöhnlich. Spaß-Rapper trifft Hardcore MC/Writer. Hamburger Mainstreamkünstler trifft Undergroundlegende aus Dortmund. Doch das Das Bo und der Lange a.k.a. Atom One kennen sich schon seit den Deutschrap-Anfangstagen, lange vor TRL und BRAVO HipHop Special und demnach haben sie sich eine Menge zu erzählen...

Freitag, 14. November 2008

Hiob & Morlockk Dilemma - Der Zorn

Der 14. November wird in die Annalen dieses Blogs eingehen. Erst feiern die Wortsport Kollegen den Release der Jaq & Dex LP "Schelle" (Gruß nach Heilbronn!) und dann gibt es die "Videoweltpremiere" der Snuffpro-Freunde Hiob & Morlockk Dilemma zu "Der Zorn" drüben bei MixeryRawDeluxe. Diesen Remix des Originals von "Hang Zur Dramatik" "Omnipotenz in d-Moll" gibt es bekanntlich auf dem Hieronymuz Mixtape "Der leuchtende Pfad". Im Frühjahr 2009 dann das Album "Apokalypse Jetzt"!

Jaques Shure & Dexter - Schelle [Seit heute überall im Handel]

Wortsport feiert seinen zweiten größeren Release. Schelle! Mit u.a. so illustren Gästen wie Morlockk Dilemma & Damion Davis. Aber wem erzähle ich das, ihr wisst als geneigte Leser dieses Blogs ja schon längst bescheid!
Jedenfalls sind nochmal 2 neue kurze Trailer aufgetaucht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.







Album zu haben ab heute bei hhv.de, amazon.de,
und im Laden deines Vertrauens...
Mehr Infos und Special Shop Deals auf www.wortsport.com

Donnerstag, 13. November 2008

Onkel Howie

Ill Bills Ode an den Herren, der sich selbst auch mal mit folgenden Worten beschreibt: "...I'm really dumb, you wouldn't believe how stupid I am, I'm a hillbilly."

Revisit von dave und mick is jetzt zu haben

magicmix und spokenview präsentieren: davy dave (pilskills) & dj mick aka. mr.mick - "revisit volume 2" ... fette schachtel voll mit remixen aus f.hain und mitte auf 300 stück limitiert.
HIER KAUFEN!!! und da gucken:

Serch Live!!!
























Serch spielt mal wieder. Einmal am Freitag in Magdeburg und am Sonnabend in Berlin.
Beide male mit unserer zweitliebsten Schwaben-Crew: Maekes und Plan B.
Davon abgesehen sollte man heute bzw. am Sonntag Maekes und Plan Bs RapUpComedyTheaterstück "Zimmer 601" in Berlin an sehen! ab 20 Uhr in der "Danziger 50" in P.Berg ...

und hier noch etwas Serch:

Mittwoch, 12. November 2008

Neues Schelle Videomaterial

Diese unsäglichen Paparazzis haben versucht Bild Online neues exklusives Schelle Videomaterial zu verkaufen. Doch unsere Mittelsmänner und Clochardhobbykomissare lauern an jeder Straßenecke! Kurzerhand wurde Kamera und Mini DV Band gerippt, eingespielt und auf unseren Server geladen! Gerüchte besagen, dass noch mehr dieser kleinen Ausschnitte im Umlauf sind! Wir werden dahinter kommen....et voilà!
PS: Der offizielle Schelle Videoclip zum Track "Morgenrot" wurde ebenfalls bereits sichergestellt und wartet auf den geeigneten Zeitpunkt gezeigt zu werden. Noch ein klein wenig Geduld...


"SCHELLE" skit 2 from wortsport on Vimeo.

Mehr Infos: www.wortsport.com
Album vorbsetellen: hhv.de, amazon.de
Snippet runterladen: hier (Rechtsklick, speichern unter...)

Dienstag, 11. November 2008

Die Reneissance der Konsens-Rapper

Für mich sind "ATQC" unwiderlegbar und unbestreitbar eine der absoluten Konsens-Rapgruppen. Die kann man nicht Scheisse finden. Wenn das Wattestäbchen Q-Tip aka Abstract aka Kamaal Ibn John Fareed nun mit seinem dritten Soloalbum ums Eck pfeift, sind zwar seit dem letzte Tribe-Album einige Jährchen vergangen, aber man hört ja nie auf zu hoffen. Und in der Tat, das Album börnt. Vermutlich wird das die deutsche Fachpresse ähnlich sehen, smells like Album of the Month, bros. Zumindest meinen Geschmack trifft die erste Single "Getting Up" zu 100 Prozent, das war vor paar Wochen so, als ich sie das erste Mal hörte und ist bis heute geblieben. Ein gutes Zeihen. Auch was den Rest angeht, ein gutes Album: Substanz. Kein Popblödsinn von größenwahnsinnig gewordenen Rappern auf Roboterstimme.



dann wäre da aktuell noch ein Freestyle.



und was vom Tribe, zur Erinnerung und 100% Konsens.

Montag, 10. November 2008

DEXTER - PROST NEUJAHR

Eine alte Freedownload Sache aus dem Jahr 2006. Hauptsächlich Beats und musikalische Kurzausflüge. Wer´s damals verpasst hat, und Morlockk Dilemma´s "Nur Worte" als Instrumental haben möchte, kann hier nochmal downloaden.

soda & Audio88 Split EP

Yo. Und diesmal ist es Werbung in eigener Sache. Die "soda & Gomorrha / Audio88: Neongrau" Split EP ist seit ein paar Tagen draussen. Es gibt nur 150 durchnummerierte und selbst gebastelte Sammlerstücke. Der wunderhübsche Frontaufkleber wurde von niemand geringerem als V.Raeter entworfen, die übrige Verpackung übernahmen Kinderarbeiter, die das Label Analog Alpha eigens dafür ins Land schmuggelte...


Insgesamt sind 14 Lieder darauf zu hören (7 von soda und 7 von Audio88). 4 davon kann man sich auf der myspace-Seite von Analog Alpha anhören. Und bestellen kann man das ganze auf www.audio88.de und natürlich auf www.hhv.de. Prost!

Sonntag, 9. November 2008

Die Kameras im Bahnhof filmen jeden Tag dasselbe

U-Bahnhof Pankow, Leere: leere Rolltreppen, leere Sitzbänke. Berlins pseudosterile Unorte wurden zur perfekten Bebilderung von Luntes und Marcellos Track "Statthaft" aus dem Jahr 2001.



Das Lied erschien damals auf Luntes stark limitierten Tape "Radiohören". In letzter Zeit erreichten mich desöfteren Anfragen, ob wir das Teil nicht auch bald mal online stellen können. Vielleicht veröffentlichen wir es irgendwann mal hier auf GTDK. Bis dahin sollen diese Bilder für sich sprechen. Wie dieses Posting verdeutlicht, lohnt sich ein regelmäßiger Besuch dieser Seite immer.

Mister Saigon...

OK. Der Witz war schlecht. Aber musste sein. Sein Interview mit dem splash! Magazin war aber gut. Daher kommt das auch hier rein. Dieses Mal passt das Ganze auch inhaltlich recht gut hier her. Immerhin ist Saigon kein großer Freund der Industrie (wo ist der eigentlich unter Vertrage) und hat so etwas wie eine "Spitter-Ehre"- oder so. Ich mag das Wort "Ehre". "Haph Phun"

Freitag, 7. November 2008

Raeters Radio



Raeteradio ist das Motto einer Radiodemonstration, die derzeitig durch die Münchener Innenstadt zieht. Ich musste natürlich zuerst an unseren Raeter denken. Aber ich lag falsch. Das demonstrierende Radio auf Rädern will heute an das 90. Jubiläum der
Räterevolution und der Bayrischen Räterepublik erinnern. Damals gab es noch keinen HipHop und keine Piratensender. Trotzdem waren es bewegte Zeiten. Jetzt rollt ein selbstgebastelter Ü-Wagen durch das Zentrum der Stadt, die ich viel lieber als Deutsche Hauptstadt sehen würde. Der Moderator interviewt gerade live einen Polizisten, der berichtet, dass seine Stärken andere sind als die Bayrische Landesgeschichte. Hier geht es zum Stream und anbei noch ein Public Enemy Video, an das ich bei dieser Gelegenheit denken musste.

Donnerstag, 6. November 2008

Langweilig aber geil...

Evidence feat ALC - Calmy Smoke

Ich bin jetzt Angeln-Berlin-Fan

Ich bin zum Glück nicht der Einzige, der sich besonders cool findet, wenn er sein Spiegelbild in den Schaufensterscheiben der kleinen und großen Einkaufsstraßen sieht. Fischrapper Nils Heinrich tut es mir gleich. Der Angeln-Berlin-MC war gestern beim Internationalen Kurzfilm-Festival mein absoluter Favorit.



Heinrich geht zurück zu den Wurzeln und verleiht dem ersten Berliner Rap-Track neues Leben.
"Fischers Frite fischt frische Fische". Die Cottbusser und Potsdamer Postkutschkästen aus alten Zeiten können dagegen einpacken und nach Hause gehen.
Ich bin mir natürlich im Klaren darüber, dass Einträge auf diesem Blog wegweisend für neue modische und musikalische Trends und Tendenzen sind. Insofern wird es mich nicht wundern, wenn ab der nächsten Saison heiße Gummistiefel die Kastanienallee hoch und runter getragen werden.

Mittwoch, 5. November 2008

Kinotipp: Berlin - Ecke Schönhauser

Die lange Nacht des kurzen Glücks started um 23 Uhr
im Roten Salon der Volksbühne am Berliner Rosa-Luxemburg-Platz.

Um ein wenig Überblick zu schaffen, hier ein kleines Lineup. Es laufen 22
kurzweilige Filme, die alle überaus kurz sind. Einer davon ist Jenz Steiners
"Schönhauser Allee". Gesamtlänge: 70 Minuten.

Die Reihenfolge:

Hello Antenna + Festival-Trailer
Der Fernsehturm als Fixpunkt
Flaneur
Collosiaeus Urbanus Polyphagus
This is not the trailer of Objectiv Lune
Orthorexia
Stalk it
Defa Disco

Glückskorbverlosung
Kurzlesungen 1

Pocker Parks
Mediaspree versenken
Pappstadt Nord
Quietsch
Footen Berlin
We will watch you
Fischers Fritze
Schönhauser Allee

VNA-live + Meine Stadt
Kurzlesungen 2

Zomba Fußball
Mein Berlin
Skisspringen im Liegen
F. Pflüger Song
Das regt mich auf


PS: Der Eintritt ist frei.

Evidence "The Layover" als EP, DVD und Mixtape


Nach seinem 2007er Soloalbum 'The Weatherman LP' schickt Evidence am 28.11. ein neues Projekt nach. Auf der 'The Layover EP' gibt es 9 neue Songs zu hören. Die EP ist der Vorbote zu EVs zweitem Longplayer 'CATS & DOGS', der für das Frühjahr 2009 terminiert ist. In Zusammenarbeit mit DJ Skee gibt es zudem das 'The Layover Mixtpape' FOR FREE. Das besondere an der 'The Layover EP' ist, dass parallel zu den Songs Videos abgedreht wurden, die sich auf einer beigelegten DVD befinden. Jason Goldwatch, der bereits die Dilated Peoples DVD und diverse Musikvideos produzierte, führte bei den wirklich sehenswerten Clips Regie. Auf der Webseite vom Label Decon Records, gibt es die Videos bereits zu sehen.





"Solitary Confinement" feat. Krondon
"So Fresh" feat. Alchemist
"Don’t Hate" feat. Defari
"Far Left" feat. Alchemist & Fashawn
"The Layover"

Pilsetten-Time!



Trouble In Wackyland by Suff Daddy
Features Hubert Daviz, Kurt Hustle, The 45 King,
Diamond D, Percee P and many more...

GET YOUR SUFF ON!


Dienstag, 4. November 2008

Delia Derbyshire - Traumfrau

Man kann ja von youtube halten was man will, aber man findet da doch immer wieder die rarsten und obskursten Sachen. Als ich neulich mal wieder "White Noise - An Electric Storm" von 1969 gehört habe (kennt das überhaupt jemand?), hab ich ein bisschen geyoutubet und habe dabei entdeckt das hinter White Noise eine Frau steckt, die in den 60ern beim BBC Radio angestellt war. Ihr Name: Delia Derbyshire (hmm, irgendwo schon mal gehört). Von ihr habe ich auf besagtem Internetportal folgendes entdeckt:


Ich würde mal sagen, die gute Delia hat den Loop erfunden. Reel-to-Reel Beat matching nannte sich das Ganze damals noch. In einer Zeit, in der die ersten Analog Synthesizer noch einen ganzen Raum ausfüllten. Hat irgendwie was leicht psychisches.

Außerdem hat Delia noch das imposante Thema zur BBC Serie "Dr.Who" komponiert. Ein krasses Ding mit nicht minder geilem Bildmaterial. Dazu muss man sich klarmachen, dass das Ganze von 1963 stammt:


Und zum schönen Schluss noch der meiner Meinung nach beste Track vom Electric Storm Album von White Noise, "Love Without Sound". Keep diggin´!

Montag, 3. November 2008

HipHopper in NYC mobilisieren zur Wahl

Eine richtig coole Sendung war die letzte Show vor den Wahlen von Jay Smooths The Underground Railroad auf WBAI New York. Die Frage, warum es hier sowas nicht gibt, ist leicht zu beantworten. Wir machen keine. Das ärgert mich immer wieder und ich bekomme meinen Hintern nicht bewegt. Ich will gar nicht so viel erzählen. Hier ist ein Video von Jay Smooths The Illdoctrine Vlog und darunter der Download-Link zur Show von gestern.



>>Download The Underground Railroad<<

Was ist eigentlich funky?

"Najti menja!" - "Finde mich!" sang die sowjetische Pop-Ikone Alla Pugacheva 1986 live im verstrahlten Tschernobyl. Genau das trifft den Nagel auf den Kopf. Musik, die das Prädikat "funky" verdient, will gefunden oder zumindest neu entdeckt werden.

Direktübertragung eines Alla-Pugacheva-Konzertes im sowjetischen Staatsfernsehen aus Tschernobyl, 1986

In der Tonband- und Kassettensammlung unserer Eltern fanden wir ganz sicher keinen James Brown oder George Clinton und auch keine Jackson Five. Im Ferienlager persiflierten wir Pionier- und Partisanenlieder und fanden uns dabei unwahrscheinlich lustig. Aus "Pioniere voran" wurde "Wiener Würstchen voran" und aus "Bella Ciao" schnell auch mal "dumme Sau".


Das vorproduzierte Musikvideo zu Alla Pugachevas "Najti menja!"

Dem Ost-Elvis Dean Reed gelang diese Verschiebung auf rein musikalischer Ebene. Schon nach der zweiten Strophe verliert das Lied auf seinen Lippen den ursprünglichen Pathos. Reed bricht ein Tabu. Er setzt spielerische Akzente mit seiner Stimme und packt soviel positive Leidenschaft in dieses eigentlich traurige Lied, das bis dahin keine Big-Band-Instrumentierung kannte. An der Textstelle: "Wenn ich sterbe, oh ihr Genossen, bringt mich zur letzten Ruh?!" geht er erst richtig aus sich heraus. Reed bricht Den Kampfwillen, den "Bella Ciao" ursprünglich wecken sollte. Stattdessen weckt der DDR-Ami mit seiner Euphorie die Tanzlust Der Hörer, doch das sozialistische Publikum ist gut konditioniert und bleibt klatschend in den Stühlen kleben.

Dean Reed singt 1985 bei den Weltjugendfestspielen in Moskau

Funk lässt sich schwer staatlich verordnen. Doch genau das versucht der Oktoberklub. Als führender Kopf der Agitprop-Singebewegung (Agitprop stand für Agitation und Propaganda) sollte er die musikalischen Einflüsse der 68er-Nachwehen, der Rocker, Folkmusiker und Singer Wongwriter auffangen, adaptieren und in überschaubare Kanäle leiten.


Der Oktoberklub singt: "Das geht los" bei den 10. Weltfestspielen in Berlin

"Schaff deine Norm und schaff noch was darüber, was Du mehr schaffst, schickst Du nach Vietnam rüber", heißt es in
"Das geht los". Dieser Song ist ein typisches Beispiel für Deutsche, die versuchen ganz locker zu sein und Musik zu machen, eine Art Loveparade im Blauhemd. Die singenden FDJler wirken ganz schön steif und das Klatschen erinnert doch eher an den preussischen Stechschritt der NVA-Soldaten beim Zapfenstreich vor der Neuen Wache Unter den Linden. Mit der nötigen Distanz kann man dem Liedchen aber wieder etwas Cooles abgewinnen. Cool genug für Pilskills, die den Track vor ein paar Jahren für ihr Bühnen-Intro zu neuem Leben erweckt und damit "funkafied" haben.

Sonntag, 2. November 2008

Sensationell!

Yo!
Noch ein ganz eiliger Ausgehtip für die Berliner unter uns. Heute tritt NY-Undergound-Legende Sensational mit Spectre und co. im Bennewitz in der Reichenbergerstr. 153 in Kreuzberg auf.
I'm a poet, watch me show it...

JAQUES SHURE & DEXTER - DER SCHELLE TRAILER

Nach dem grandiosen Wortsport Lounge Sampler kommt am 14.11. die zweite große Veröffentlichung von WORTSPORT in die Läden. Jaques Shure & Dexter - "Schelle" - Das Album.
Mit herausragenden Features von Morlockk Dilemma, Damion Davis, Dennis Da Menace, Zeal & Anna. Alle Beats by Dexter, no Gimmicks.
Du kannst das Album schon jetzt vorbestellen bei hhv.de oder amazon.de zum Beispiel.
Bevor wir das Album und das zugehörige Video nun letztendlich raushauen, gibt es hier für die Generation Tapedeck den schönen Trailer!
Damit du dir auch ein schönes Gesamtbild machen kannst, hast du die Möglichkeit hier das Snippet runterzuladen [320 kbps, ca. 23 mb, knapp 10 Minuten). Entdecke den Penner in dir und hinterlass nen Kommentar.


»SCHELLE« Preview from wortsport on Vimeo.

Mehr Infos zu Schelle auf www.wortsport.com!

Samstag, 1. November 2008

Jetzt sind wir die Coolen


MixwitMixwit make a mixtapeMixwit mixtapes



Ich kann ja nicht dafür. Es hat sich einfach so entwickelt. Und diese Entwicklung habe ich auf der obigen Mischkassette noch einmal aus meiner Perspektive festgehalten. Da sind auch ein paar bisher unveröffentlichte oder schon in Vergessenheit geratene Leckerbissen dabei. Auf jeden Fall ist die Kassette ein kleines Dankeschön von mir für die Leute, die an den einzelnen Tracks mitgewirkt haben. Ihr seid die Coolsten!

01. Sir Serch, V.Raeter - Superadio
02. V-Mann, Drumkid - Sproede Lippen
03. Sir Serch - Meine Stadt bei Nacht
04. Joerg Rider, V.Raeter - Real Champaign
05. Steiner, Rider, V.Raeter - So geil
06. Sichtbeton - Blaue Jacke
07. Tillevision, Sichtbeton - Anabelle und Karsten
08. Sichtbeton - Kiezfieber
09. Steiner, Rider - Ruf doch die Cops
10. Rider, V.Raeter - Hustler Joerg Rider
11. Steiner, Rider, V.Raeter - Tritt zur Seite Remix
12. Steiner, Lunte - Daecher (Berlin von oben)
13. Steiner, V.Raeter - Setz die Hassi auf!
14. Steiner, V.Raeter - Auf Arbeit wisch ich Scheisse weg
15. Steiner, V.Raeter - Wiederauferstehung
16. Steiner, Lunte - Der Traum ist aus
17. Steiner, Loko - Rostige Panzer
18. Steiner, Lunte - Minsk 2000
19. Steiner, Lunte, Krypton, Delo, Loko - Berlin-Moskwa
20. Steiner, Pilskills - Disko in der U-Bahn
21. Steiner, Drumkid - Berlin, Berlin Du bist scheisse
22. Steiner, Tillevision - DVD Intro fuer DJ Krypton
23. Steiner, Tillevision - Lalalala (live)
24. Sichtbeton, Drumkid - Hunde
25. V-Mann, Sir Serch, Tillevision - Pulpfiction 2000
26. The Golden Zych, DJ Breaque, Inga - 1 Day Salami, the other Day Buns
27. Steiner, DJ V.Raeter - Im Park
28. Steiner, Rider, V-Mann, Sir Serch, V.Raeter - Vom F zum U zum N zum K
29. Steiner, Bagman - Hinten, vorne, oben, unten
30. Steiner, Lunte - Herr der Ringe
31. Steiner, Marcello - Zwei Ruestungen
32. Steiner, Lunte - Maerchen
33. Steiner, Loko - Schön
34. Steiner, Cutterlysator - Schoenhauser Allee
35. Steiner, Tillevision - Schlaflied
36. Steiner, Audio 88, Sir Serch, V.Raeter - Funkhaus Prenzlauer Berg Session

Mixtape für UFO-Freaks und Dilla-Fans

Die Mixtape Show entsteht seit zwei Jahren wöchentlich im schönen Kalifornien. Jede Folge steht unter einem anderen Motto. Demnach geht es musikalisch quer durch den Gemüsegarten. Folge 112 richtet sich in erster Linie an Jay-Dilla-Fans mit hoher Affinität zu unbekannten Flugobjekten und deren Piloten. Darin steckt auch irgendwie eine politische Aussage: "Ich halte das nicht mehr aus. Holt mich hier raus!".

A. Leon Craft - In the Streets, Video zum Mixtape "soultronica-mothership-dillaleon"

A. Leon Craft [sprich: Alien Craft] ist der featured Artist des aktuellen Tapes. Mit ihm möchte ich nicht tauschen.
Sein Papa sitzt im Knast, seine Mutti ist auf Crack. Er muss von der Straße fressen.
Kein Mensch kann ihn aus dieser verzwickten Situation befreien, aber DIE vielleicht.



Project Title: Mothership Dillaleon
Track Selections (Continual Stream Mode):
introlude: Planet New Afrika Cultural Archives Audio Identification.
1. ALeon’s Craft
2. Lite Beam
3. Healing Process
4. Guitars In The Water
5. Concrete Complications
6. Maroons
7. Melanin
8. The Moon
9. Black Dolla
10. Mothership Dillaleon

>>Download Mixtape Show 112<< (18 min, mp3)

RSS-Feed und iTunes

Link Us