Sonntag, 28. Februar 2010

Redlight Boogie w/ Joe Kickass



14 Stunden Videodreh mit Dilemma und noch ab zur Record Release Party von unseren beiden Dudes von GTDK. Joe ist völlig erledigt und in Trance... Willkommen in Berlin, Kickass!

Immer diese Familienfeiern

Meine Begleitung und ich kamen etwas spät zum Zapata im Berliner Tacheles. Irgendwas hatte uns aufgehalten. Die lange Schlange auf der Oranienburger erfüllte mich mit Genugtuung. Einlassstopp. So ein Mist. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Die ersten drei Tracks des Sichtbetonauftritts habe ich nur verstümmelt durch die Tür hören können, während der Securitymensch die Tasche meiner charmanten Begleiterin durchwühlte und freundlicherweise ihre mitgebrachten Kaltgetränke übersah.

Warum wir bei einer SB-Release-Party einen SA-Stempel am Einlass aufs Handgelenk gedrückt bekamen, hinterfrage ich nicht weiter. Ein derart gerammelt volles Zapata habe ich zuletzt bei irgendeinem spanischen Ska-Konzert erlebt. Voll war es, voll schön. Lunte lief nach etwa 20 Minuten gerade zu Höchstform auf und wuchs ab der Mitte der Show über sich selbst hinaus. Das war wirklich der beste Sichtbeton-Auftritt, den ich jemals gesehen hab. Ich habe mich tierisch über die vielen Köpfe vor mir gefreut, die "Hunde", "Kraft und Platz", "Die da" und "Kiezfieber" aus voller Kehle mitbrüllen konnten.
Diese Show war der Beweis: Sichtbeton funktioniert und ist gut.

DJ Breaque hatte es im Anschluss mit Audio 88 und Yassin ein bisschen schwer, stimmungsmäßig da anzuknüpfen, wo Lunte und V.Raeter aufgehört hatten, aber spätestens nach zehn Minuten, hatten sie alle wieder im Boot. Ich war wirklich hocherfreut, Sir Serch, Hiob und Morli als Gäste auf der Bühne zu sehen. Das war wie eine polnische Hochzeit, auf der jeder aus der Familie dem Brautpaar ein Ständchen singen muss. Und wie wild wir danach zu Dexters HipHop-Schlagerparade getanzt haben! So sind Familienfeiern. Schade, dass die Fotos noch nicht entwickelt sind.

Samstag, 27. Februar 2010

Lucid Freak pt. 2 - The Remixes



Put the freaks up front: Pixelord's "Lucid Freaks" im Remixwolf. Checkt die Versionen der Newcumer DZA, Demokracy, OL, Miracle Libido (RU), AshTreJinkins, Chocolate Girl (US), Jameszoo, Coco Bryce (NL) und Abby Lee Tee (AU).

Freier MP3 Download via Error Broadcast,
unkomprimierte Audiofiles per
Bandcamp und Bleep. Say word.

Cover: Michael Dotson, again.

<a href="http://errorbroadcast.bandcamp.com/album/lucid-freaks-pt-2-the-remixes">Quartz Boy (Coco Bryce Dirt Rider Remix) by Error Broadcast</a>

Freitag, 26. Februar 2010

... dann lassen wir auch die Scheiben in Ruhe



Oh ja! Wieder ein kleiner Ausflug nach Berlin Mitte in den Mittneunzigern. Diese Reportage wurde auf dem Hof des "Eimers" am Rosenthaler Platz gedreht. Da sieht es heute ganz anders aus. Ich überlege gerade, auf welchem Sender dieser Beitrag ausgestrahlt wurde. Eigentlich kommen nur ORB oder OKB in Frage. Ich habe ihn damals auch gesehen. It's been a long time.

Donnerstag, 25. Februar 2010

Another True Gentleman



Eine tödliche Mischung: Banjo + Hut + Rap = Mr.B The Gentleman Rhymer
Ode rhalt wieder ein Nerd + passende Brille. Aber trotzdem witzig von Public Enemy über LLCoolJ bis Eminem.

(gefunden von unseren freudnen bei mrd)

Mittwoch, 24. Februar 2010

GENERATION TAPEDECK FAMILIENTREFFEN AM WOCHENENDE IN BERLIN!!

Falls es jemand wirklich noch nicht mitbekommen haben sollte. Kommendes Wochenende wird´s was geben. Und zwar in Berlin. Fast die gesamte Generation Tapedeck Bagage wird an diesem Wochenende anwesend sein und feiern! Darüber hinaus werden weitere Freunde, Prominente und Familienangehörige erwartet. Wir freuen uns!!
Weitere Informationen liefern unten stehende Flyer.



Tranqill "Deadly Wintaz", so sollte HipHop wieder klingen.



The Hidden Treasures EP, out on 12" and digital March 2010 on One-Handed Music.

Dienstag, 23. Februar 2010

Grütze, in form gegossen

Die Neustadt, meine Hood, ist noch eine Neighborhood & auf der gegenüberliegenden Seite vom Goetheplatz wohnt form. Da spielt auch dieses Video:

form - Ich mein Hallo!? from form prim on Vimeo.


Letzte Woche stand er mit Tufu (siehe der hype/antihype weiter unten) auf der Bühne und ich war phantastisch gut unterhalten. Und das lag nicht am Bierpreis von 1,50, auch wenn der keinen unterhopfig ließ, sondern an Zeilen wie "Ich brems' mit dem Gesicht. What a peeling". Also, kurz: In 1,5 Stunden (24.02.10) veröffentlicht form sein neues Untape titels "Ein Formel1-Start ist eine Wnn-Wnn-Situation". Das ist HipHop-Karneval für Fastnachtshasser. Warum Untape? er sagt: "Untape deshalb, weil es wie ein Mixtape aufgebaut, aber weder Tape noch gemixt ist, sondern zum Download in der Sonne herumliegt und diese das Schneeschippen durch Schmelzerei machen lässt."



Das ist dann also gleich hiero herabladbar. Anhören!

Hier das ganze noch als Stream zum Probehören.

Montag, 22. Februar 2010

BOMB IT - CITY BY CITY Movie



Featuring street artist and top graffiti writers from 5 continents the acclaimed documentary. Bomb It is the first film to update the story of graffity with a truly international perspective. Each month we will presenting portraits of the artists from around the world in never before seen footage and interviews.

BOMB IT - CITY BY CITY Movie

Philadelphia, New York, Paris, Amsterdam, London, Berlin, Barcelona, Cape Town, Sao Paulo, Tokyo, Los Angeles.

Project: MoonCircle

Demograffics steppt dein Pimpgame up!

Gentlemen, nicht jeder kann sein Pimpgame so rulen wie LLCD (Ladies Love Cool Demograffics), aber man kann jeden Tag etwas dazu lernen...










Attention: This is an instructional Soundtrack. Having trouble picking up chicks? This guide gives you tips on how to act like a gentleman.

Jetzt hier Klicken und dann Chicks checken (en Masse).

Samstag, 20. Februar 2010

JAZZ FILES - OFFICIAL VIDEO CLIP

Am 26. 2. ist es soweit, die Jazz Files erblicken das Licht der Welt.
Vorher noch dieses wunderschöne Video zu "The Future" & "Sounds Great Les", gemacht
von unserem geschätzten Generation Tapedeck Kollegen und Splash Mag Kamera Mann/ Cutter obi. Viel Spass damit.

Dexter - The Future / Sounds Great Les from MPMTV on Vimeo.

Freitag, 19. Februar 2010

Floating Points

flylo droppt drei free tracks...


über warp kann man jetzt drei song die es nicht aufs neue album geschafft haben frei laden...
mindestens zwei davon finde ich super...
yeah...

Mittwoch, 17. Februar 2010

hoch die tassen

<a href="http://suffdaddy.bandcamp.com/track/slum-village-look-of-love-refill">Slum Village - Look Of Love Refill by Suff Daddy</a>

Video Yo!

DOOM tritt nicht mehr auf

Es ist ja kein Geheimnis, dass DOOM keine Lust mehr auf Bühne hat und deshalb andere schickt. Die Ghostrapper werden aber immer schlechter. Wie lange ist das noch vertretbar?

a nice one!















































wie das cover schon zeigt...
jazzige songs um die letzten kalten tage zu überstehen!

hier drücken, dann kaffee kochen...

mixtape vs. video

das herr steiner nicht traurig is, hier ein video mit mischkasetten!
is schon älter aber irgendwie fand ich den song damals ganz nice...als ich dieses lied auf meine misch.cd. (hahaha) gepackt hab!

Debilorithmicos "I'm Out" feat. CYNE from El Chavo on Vimeo.

Back to the real Mischkassette
























Immer nur Videos, Videos, Videos. Wie langweilig. Ich möchte wieder mehr Mischkassetten auf Generation Tapedeck haben. Ich mache gleich mal den Anfang mit dem sehr mixtapemäßigen Low End Theory Podcast. Mordsmäßig viel Spaß (siehe Cover) in den nächsten 47 Minuten mit Episode 12 "D-Styles Shlomo". Hier runterladen!

Montag, 15. Februar 2010

Personenkult



Stell Dir vor, Du bist tot und Leute wie DJ Babu feiern Dich, indem sie vormittags Schallplatten kaufen, mittags an Deinem Grab rumgammeln und nachmittags süße Teigkringel mampfen. So fühlt es sich an, J Dilla zu sein. Komisch, wa?

Samstag, 13. Februar 2010

Neuer Track von Huss' n H... äh Tufu



Ist ja n' Blog, kann man ja mal Kommentare dazu abgeben.

Klikk hier für's Album

Freitag, 12. Februar 2010

Hiob & Dilemma Remix Contest


Hier einige Angaben aus Dilemma/Hiobs Myspace Blog:

Juhu!!!

Hiob & Morlockk Dilemma rufen den großen Macheten Remix-Contest aus. Für alle Freunde von Boom Bap und Golden Era ist es jetzt an der Zeit ihre Festplatten nochmal nach dem dreckigsten Sample und dem polternsten Drumloop zu durchsuchen. Der beste Remix wird Mitte des Jahres im Rahmen der "Apokalypse Remix Ep" auf Vinyl erscheinen! Der Einsendeschluß ist der 30. April 2010.
Das Acapella könnt ihr euch unter folgendem Link herunterziehen:


MACHETEN 2 - 95bpm- ACAPELLA

Viel Spaß

Hiob & Dilemma

araabMuzik kloppt auf MPC rum


araabMUZIK DIGITAL GLITCH Teil 2

Manchmal gewinne ich den Eindruck, dass sich MPC-Videos zu einem eigenen Video-Subgenre entwickeln.

Donnerstag, 11. Februar 2010

12.02.2010, Fashawn/Exile/Blu & JMT @Conne Island, Leipzig



Hehe. Kinder, zeigt dass Ihr eine bessere Kinderstube genossen habt, als diese Tante aus dem Kiosk. Und zwar morgen Abend, wenn Fashawn gemeinsam mit Exile und Blu in Leipzig aufschlägt. Wer es etwas ruffer und stumpfsinniger humorloser mag, wird mit Jedi Mind Tricks, die morgen Abend ebenfalls im Conne Island auftreten, sicher auch voll auf seine Kosten kommen. Ein Abend, bunt wie Blumenstrauß.

Mehr Infos.

Dj Spinna “Get On Down”

Klasse Song aus dem, recht unbeachteten, DJ Spinna Album "Sonic Smash". Raumpatrouille Orion und Selbstmord lassen grüßen. Video, bis auf die Trulla, jetzt nicht so der Brüller, aber krass wie der Typ am Anfang (Homeboy Sandman) spittet.


Bene & Hooray - Just Take 45s

Es kam eine Mail aus den heiligen Hallen der Juice-Redaktion zu München. Deutschlands No.1 Demozerfledderer (im Ruhestand) gab einen Tipp zu einem sehr, sehr guten Mix. Mit super Tracks von u.a. Kids In Tracksuits ft. Genetic, Hundred Strong ft. Amp Fiddler, Audiogott, J.R. & PH7, Rasheed Chappell, DJ Buzz ft. Frank Nitty, Dabrye, Finale, Metro & DJ Twister ft. Guilty Simpson, Paul White Infos zum Konzept entnehme man dem offiziellen Pressetext.

Die Maxi-Single (7-Inch Single, 45) – ein zeitloses,klassisches Pop-Format – ist ereits seit mehreren Jahren wieder verstärkt anzutreffen. Bietet sie sich dochfür Künstler und überwiegend Indie-Labels hervorragend dazu an, Musik in Kleinauflagen – oft exklusive Tracks, teilweise auch mit besonderem Artwork – zu veröffentlichen.Ein Liebhaberstück für Fans und Connaisseure also, das aufgrund der limitierten Stückzahl auch oft ein ammlerstück ist. Im Hip Hop-Bereich ist diese Entwicklung ebenfalls zu beobachten. Nachdem der Linzer DJ Hooray (Hillbilly Souldiers) bereits Anfang 2009 seine Hip Hop 45s
der letzten Zeit zusammengemixt hatte, entstand beim Düsseldorfer DJ Bene die Idee zu
einem gemeinsamen Mix mit Hip Hop 45s für das Jahr 2009. Gab es doch bisher reine Hip
Hop 45 Mixes ausschließlich nur mit Classic Raps (Peanut Butter Wolf), aber nicht mit
aktuellen Tracks. Diesen Misstand beenden Bene und Hooray nun gemeinsam und versammeln in ihrem Mix die besten 45s des kürzlich vergangenen Jahres. Hooray widmet sich dabei den Raps, die rund um den Globus gespittet wurden und Bene konzentriert sich auf die Beats, die weltweit gebaut wurden. Dass in dieser knappen Stunde viel Ungehörtes, teilweise auch von weniger oder unbekannten Artists zum Vorschein kommt, versteht sich von selbst. Das Hip Hop immer noch spannend und frisch sein kann, beweisen die Beiden somit in ihren sich ergänzenden Mixes. Manchmal findet die Veränderung eben im Kleinen statt.

Das Ganze gibt es zum freien Download und es bleibt zu hoffen, dass es eine größere
Hörerschaft findet.

DOWNLOAD HIER

Swede:art - Analogue Frequencies Mixtape

... ach komm, ich schieb noch einen hinterher! Weil Karneval ist.


Swede:art
, der RBMA-verifizierte Producer aus Boogie Down Passau, veröffentlicht einen neuen Mix auf Era Broadcast. Ziemlich rappeliges Teil, voller Nackenbrecher und Verschwurbeltheiten.

http://bit.ly/anlgfrqncs

Lasst Euch die Tracklist auf der Zunge (Wooot?) zergehen:

01. Dizz1 x Om' Mas - We Go Ridin*
02. B-Ju - Soja Extra (Benny B. Blonco Remix)*
03. Javaanse Jongens - On You
04. 3L - Without Destination
05. Jose James - Made for Love
06. Om Unit - Lightgrids
07. Slugabed - Clunk Clunk*
08. Swede:art - Wonderwhy*
09. Mono/Poly - Red and Yellow Toys
10. Dimlite - Feedback Children
11. NastyNasty - The Reef (Slugabed Remix)*
12. Rustie - Keesha Resmak
13. Slugabed - Motherfuckeeeeer*
14. Dibiase - Spacely Sprocketts
15. Hudson Mo x Ghostface - Mighty Healthy*
16. Swede:art - Analogue Frequencies*
17. Jeremiah Jae - The mystery
18. These New Puritans - We want war (Sbtrkt remix)
19. TRG - Broken Heart (Martyn's DCM remix)
20. Untold - Bad Girls
21. HSIK - Fix it Up*
22. The Bug - Jah War feat. Flowdan (Loefah Remix)
23. Dorian Concept - I'm A Balla vs. Trilingual Dance Sexperience (Patchwork Pirates Re-fix)*
24. Martyn - Friedrichstraße
25. King Midas Sound - Meltdown
26. Slugabed - Goulash
27. DZ - Just Rollin (Akira Kiteshi Remix)
28. Untold - Stop what you're doing (James Blake Remix)
29. John Cage - Credo in Us
30. Mark Pritchard - ?
31. Massive Attack - Paradise Circus ft. Hope Sandoval

*Exclusives Material

fLako x Lefto

Ganz wunderbarer Mix von everybody's darling fLako.


http://lefto.be/?p=2117

http://megaupload.com/?d=G7TSSTDZ

01. Francis Bebey - Di Sengi (We have heard)
02. 4di - Ghostface Killer remix (Kwatro)
03. Dynooo - Furbee (Mac Fly/ Digsville)
04. Elucid - Mannequin (Dead Fresh)
05. Hudson Mohawke - Fuse (Warp Records)
06. Danny Brown - Gun In Yo Mouf
07. Don Cannon & The Cool Kids - Free Throws
08. Aqeel - America
09. Shafiq Husayn - Lil’ Girl feat Fatima
10. Dynooo - Fuh Real [Luigi Rmx] (Mac Fly/ Digsville)
11. Mike Slott - Sun Tan (Lucky Me)
12. AEED - Mousakka [fLako Remix] (Error Broadcast)
13. Jimi James - Bitchin
14. Mf Doom - Hoe Cakes [ANT Remix] (Rhymesayers/ Fat Beats)
15. Wan - BoomClickClap (Red Bull Beat Battle - The Afterthought)
16. Kanye - Get Em High [fLako Remix] (Kwatro)
17. Slum Village - Ez Up [fLako Remix] (Kwatro)
18. Hudson Mohawke - Black’n'Red (Warp Records)

Montag, 8. Februar 2010

Mein ausgeleiertestes Tape ever

1989 habe ich von einer afro-amerikanischen Austauschschülerin aus Memphis namens Bobbie Banks auf dem Rückweg von einer Schulreise nach England De La Soul's "3 Feet High And Rising" ausgeliehen bekommen. Sie puhlte damals ihre Kassettenkopie aus ihrem Walkman und ich übernahm sie in meine Hände wie den Heiligen Gral. Zuhause habe ich mir dann mit meinem nicht Geschwindigkeits-justierten Doppelkassettendeck eine Kopie der Kopie (...der Kopie, der Kopie ...) gemacht, und dann leierte De La Soul auch in meinem Walkman. Ach ja, Bobbie hat uns die Stunden im Reisebus mit Freestyles und Beatboxing durch das Beifahrermikro hervorragend verkürzt. Ich habe damals zwar nicht ein Wort verstanden, aber ich fand es richtig geil ;)


Drüben bei den Kreuzberger Blogrebellen gibt es einen Beitrag darüber, wer den Originalsong von Edwin Birdsong "Rapper Dapper Snapper" so noch alles gesampelt hat.

Sexclips

Samstag, 6. Februar 2010

Winterpause, anyone?

...um viertelzwölf samstags im Bett zu liegen (für die westdeutschen Ohren: 11 Uhr 15) und hinter zerknitterten Behelfsgardinen die magere Wintersonne zu vermuten, trübt zwar die Sicht, verschafft mir aber durchaus mal etwas Durchblick... Überblick, um genauer zu sein. Über all das Treiben im eigenen endlich-mal-machen-Kosmos. Mal all die Dinge im Kopf sortieren, die einen den lieben langen Tag so beschäftigt halten (und mehr als oft auch in der Nacht, ihr kennt das). Da gibt es dann auch diese vermeintlich hilfreichen Utensilien, wie Kalender, To-Do-Listen, Mobilfunktelefone mit Erinnerungsfunktion, RTM ( nebst 400 ähnlichen GettingThingsDone-Klonen) und eben auch die guten alten Zettel mit kryptisch darniedergeschmierten Notizen... Fahrkartenrückseiten, zerknüllte Kassenbelege - eben was sich so auf dem Schlachtfeld zwischen Hosentasche und Schreibtisch anfindet und irgendwie beschriftbar ist. Nun hat der Akt des Aufschreibens leider nur zwei psychologisch wirksame Effekte. Der erste und unmittelbare Effekt ist das künstlich erzeugte Glücksgefühl - "ja, na ich hab ja doch dran gedacht, hier, komm, schreib ich sogar auf, dann mach ich das gleich noch... oh, ich hab ja doch Schokolade hier, gleich mal Nudeln aufsetzen, lecker". Der zweite (und leider exakt konträr ausgerichtete Effekt) ist das Aufkeimen einer Mischung aus Schamgefühl und Niedergeschlagenheit, wenn man solche Notizzettelchen dann im Wust des Schreibtischablagensammelsuriums unerledigt wiederfindet. Wirklich behilflich bei der Vollendung von Taten sind all diese kleinen pisackenden Erinnerungskrücken nicht.
So kommt es, dass neben meinem Bett schon seit Monaten das Buch "The To-Do-List" von Mike Gayle liegt, und ich es noch nicht mal annähernd bis zum ersten Viertel gelesen habe (was aber auch noch nicht auf meiner To-Do-Liste steht). Nun denn, was wirklich hilft, ist so mannigfaltig und doch wieder im Wesen so simpel. Jeder hat seinen Ansporn. Seinen Elan. Sein Ick-mach-dit-allet-nur-DAFÜR! Bei mir ist es nicht nur die Freude am Spass, ich liebe es, wenn Stunden an Detailarbeit in dem Moment münden, wo man das Endresultat dann endlich in den eigenen Händen halten kann. Erfolgserlebnisse halt. Manchmal liebe ich es auch einfach nur, die Dinge zu tun. Mit Nudeln und Jim Strahlemann Beam auf dem Schaffell zu sitzen und zu zeichnen (ja, Julian, Du bekommst das Design jetzt wirklich bis zur allerallerletzen Deadline!).

Und um nun wenigstens ein paar der geschätzten Leser und Leserinnen hier einen Mehrwert aus dem unkoordinierten Wortschwall zukommen zu lassen, verweise ich auf ein kleines, feines, ja fast schon rührend anmutendes Dokument über einen Bruder im Geiste (Und irgendwie sind die Filmrollen ja auch die gaaanz großen Brüder der Audiokassette, oder?):

Facts About Projection from Studiocanoe on Vimeo.



Do what ye do, and love what ye do! In diesem Sinne...
Ich MUSS dann wohl doch noch raus und Klopapier im 10er-Pack kaufen, um dann gemütlich im Bad Tetris spielen zu KÖNNEN (350000 Punkte sind noch nicht das Ende der Fahnenstange...). Irgendwie werde ich es auch noch schaffen, diese Woche meinen (euren) Mix fertig zu machen. Luftpost aus Vietnam geht auch anders, naja... Ganz vielleicht hab ich ja auch den einen oder das andere ermutigt, mal wieder ein paar mehr interessante Posts hier zu veröffentlichen (und nicht immer nur so ein Gejammer über unerledigte Sachen).

Beste,
Binh.





P.S.: Es nützt im Übrigen nichts, eine "Do the To-Do-List!"-Erinnerung ins Mobiltelefon einzuspeichern... absolut gar nichts!

Donnerstag, 4. Februar 2010

Finde ich spannend



auch wenn sich Hub wieder über den einen vielleicht aufregen wird...

Mittwoch, 3. Februar 2010

MPCDJUNDSOWEITER



mixing 123456789.5

Dienstag, 2. Februar 2010

Crackle Wizard - HUDR EP



'HUDR' (Hidden Hawaii) by Crackle Wizard

Geheimprojekt von Felix K & Drumkid. Dreckige Electronica, viel Rauschen, viel Dub, ein bisschen grade Bassdrum. Digitaler Release auf Felix's wunderbaren Label Hidden Hawaii.

Montag, 1. Februar 2010

Moscow massive: Pixelord - "Lucid Freaks"


Neues Release auf Error Broadcast: "Lucid Freaks" von Pixelord aus Moskau.

Bass-mächtige 8bit Riddims, stolpernder Hip Hop und ein Schuss Eurodance Glamour. Klingt für mich nach HudMo meets Jahtari, aber macht euch selbst ein Bild.

http://bit.ly/pxlrd

Freier MP3-Download, FLAC on purchase via errorbroadcast.bandcamp.com

Artwork von Michael Dotson

Link Us