Dienstag, 29. Juli 2008

"Die Kassette" - Mixtapes | Kaffee | Zeitung | Bier

Mal wieder was verwandtes zum Namen des Blogs und erst heute auf der Homepage des lokalen Revolverblattes Leipziger Volkszeitung (kurz LVZ) erspäht: Im Stadtteil Lindenau, in Leipzigs Westen, hat Ende Mai ein neues Café namens "Die Kassette" eröffnet.



Neben obligatorischem Kram wie Kaffee, Bier und Pfefferminzlikör ist hier die Besonderheit, dass Besucher die Möglichkeit haben, eigene Mixtapes mitzubringen und diese gegen eines der ca. 150 vorhandenen Kassetten zu tauschen. Ich selbst war noch nicht vor Ort, werde mir aber bei Gelegenheit mal ein Bild machen. Und wer hats erfunden? Richtig, die Süddeutschen. Wohl die Schwaben, die in Berlin keinen Studienplatz bekommen haben...hehe

Kommentare:

Zeal hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Vor allem im Osten ist man neidisch auf die Menschen, die jetzt in der eigenen ehemaligen Wohnung leben, die man sich nicht mehr leisten kann, nachdem das Haus für die (Erfolg-)Reichen erfolgreich saniert werden konnte...

Zeal hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Aber nur weil es anstelle der Schwaben auch jemand anderes machen würde, macht es den Umstand/Zustand nicht besser. Und wenn Du behauptest, dass im Osten gerne generalisiert wird, generalisierst du die Ostler. Komisch oder?

Zeal hat gesagt…

ach komm, das war natürlich nur spass.

Anonym hat gesagt…

Ich lach doch auch...

Link Us