Montag, 15. September 2008

Steiners All Time UK-Top 20

Das ganze Britcore-Zeug der frühen Neunziger war einfach mal eine Nummer härter, schneller, aggressiver und dreckiger als die US-Rap-Sachen. Der hektische UK-HipHop war vom ganzen Gefühl und natürlich auch räumlich viel näher an uns dran als die übercoolen Major-Deal-Rapper aus Compton oder der Bronx. Traumhaft: Deutsch-Rap gab es quasi noch nicht. Die paar HipHopper im Westen haben nur Silver Bullet gebitet.


Der alte Armenier Blade in alter Frische bei "What You Waiting For". Letztes Jahr hat er das Handtuch geschmissen und das Mic an den Nagel gehängt. Ich habe ihn vor zwei Jahren nochmal im Cassiopeia nach Pilskills live sehen können. Krasser Charakter!


Blade mit seiner rauhen Betonrohr-Stimme und Silver Bullet konnten mich richtig aggressiv machen. Red Ninja brachte erstmals Dub-Einflüsse in den europäischen HipHop mit ein. Gunshot, Hijack, Dominant Force, Katch 22 und Killa Instinct waren einfach nur böse und genau das Richtige für pubertierende P-Berg-Gören. Wir waren wohl auch nicht besser als die Kids heute.
Von der London Posse, den Ragga Twins und Rebel MC habe ich immer gute Laune bekommen. Die englischen Rap-Releases waren auch viel charmanter als die teuren US-Alben mit ihrem aufwendigen Artwork. Die Kold-Sweat-Platten im schönsten Grün der Welt, die Son of Noise-Platten im einfachen schwarzen Loch-Cover ... hach ja. Ich konnte sie mir nicht leisten und habe fleißig im Radio mitgeschnitten.

01. Blade - What You Waiting For
02. Hijack The Terrorist Group - The Contract
03. wbi Red Ninja - 11/59, Hellz a Place I know (Tape verschollen, Hilfe!)
04. Hijack - The Syndicate Outta Jail
05. Rebel MC – Humanity
06. Rebel MC – Coming on strong
07. Rebel MC – I can't get no sleep
08. Rebel MC & Barrington Levy – Under Me Sensi
09. Rebel MC – Wickedest Sound
10. Point blank – Planting Semtex
11. Blade – Four Walls
12. Demon Boyz – Rougher than an Animal
13. The F9's – The F9's are a Hip Hop Band
14. The Ragga Twins – Shine Eye
15. Killa Instinct – Un-united Kingdom
16. Killa Instinct – The Bambi Murders
17. London Posse – Money Mad
18. Dominant Force – Taking Over Ragga Hip Hop
19. Bomb The Bass – Megablast
20. Son of Noise – Ill Justice

Zu Steiners All-Time-Ami-Top 20

Nun wünsche ich Deinen Ohren zweieinhalb anstrengende Stunden mit allen UK-HipHop-Klassikern, die in der Liste oben keinen Platz gefunden haben. Dieser Mitschnitt einer Radiosendung von Ridla hat mich echt umgehauen. Ziemlich genau nach zwei Stunden läuft da ein Track von Blade, der die englische HipHop-Geschichte in zwei Strophen auf den Punkt bringt. Natürlich freue ich mich wieder auf Deine persönlichen UK-Charts in den Kommentaren. Demnächst: Steiners Frankreich Top 20!

Free Download >>Ridlas UK Heroes Radio Show<< (71 MB, 150 min, MP4)

Keine Kommentare:

Link Us