Montag, 4. Mai 2009

Die Domestizierung des Graffiti

WiiSpray Teaser from Martin Lihs on Vimeo.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

irgendwie affig.
irgendwie geil.

peter hat gesagt…

das blöde ist halt, dass man sich erstmal diesen riesenferneseher leisten muss, um damit richtig abzugehen.
ansosnten super geil!

trugschluss hat gesagt…

Finde es schrecklich. Was kann man denn noch alles kaputt machen.
Komme gerade von ner Klassenfahrt und fand es echt krass, wie meine Jungs ohne ihre PSP nichts erleben konnten. Wenn ich denen mal eine Dose in die Hand drücke, dann sagen die: Scheisse, ist mit der Wii viel geiler.
Mich nervt diese über allem schwebende Vertechnisieren.
Und der Erfolg nach langem Üben geht völlig flöten...

Anonym hat gesagt…

ach, voll nicht mann, das ist ein trugschluss. dann musste auch das internet verdammen, weil die kids nicht mehr stundenlang an bahnhöfen rumhängen um züge fahren zu sehen, sondern sich alle fotos gemütlich und faul im netz reinziehen und so.

außerdem...
ich denke niemand, der es ernst mit graffiti meint, wird wegen der wii damit aufhören.
aber kleine kiddies, die mehr zeit mit zocken als mit auf "der strasse rumhängen" verbringen werden evtl sogar animiert mal mit ner echten dose zu malen, und irengdwann malen eben diese älter gewordenen kiddies alle züge voll und wir könne uns an den farben erfreuen.

meine graffiti tage sind längst gezählt,ich geh eh nicht mehr raus, daher find ichs geil in meinem wohnzimmer n paar pieces zu malen.

Link Us