Donnerstag, 15. September 2011

Schlaflose Stadt

Wann war das? 1995 oder so, als der erste Berlin-Rap-Sampler "B-Town-Flavor" rauskam. Der letzte Track auf der Platte mit Braker Spaiche auf dem Cover war der Beste: Die Harleckinz trafen den Ton der schlaflosen Stadt Berlin, in der zu der Zeit Clubs wie Pilze aus dem Boden schossen, am Besten. Das war eine Aufforderung "Don't Sleep", sonst verpasst Du die Hälfte. Und die, die diese Zeit nicht aktiv und bewusst miterlebt haben, beißen sich heute ganz schön in den Arsch. Ich war beim ersten größeren Konzert der Harleckinz im Tränenpalast, als deren erste eigene Maxi oder EP rauskam. Das war interessant. Die versuchten echt sowas wie die Lords of the Underground für Berlin zu sein und verschwanden dann auch bald wieder dort im Untergrund. Schade, aber egal. Hier ein Stück Berliner HipHop-Geschichte zum Nachhören.

Keine Kommentare:

Link Us