Sonntag, 12. Februar 2012

Erkennst Du Dich wieder?

Kommentare:

Binh hat gesagt…

...schamvoll muss ich gestehen, dass mein letzter Versuch, alte Tapedecks oder Anlagenkomponenten zu reparieren, doch mangels Ersatzteilen und Schlangenfingern daneben ging. Zugute halte ich mir hingegen, dass die Technik auch zunehmend schlechter konstruiert wurde, als auch, dass die Ersatzriemen einfach verdammt teuer geworden sind bei C0nr4d. Konnte ich noch vor gut 10 Jahren meine Armada an Ersatzteillager-Aiwas und Sony-Walkmen wunderbar einfach miteinander verkuppeln und mir somit kostengünstig ein wieder funktionierendes Exemplar basteln, so ist heute bei einem defekten Akku im iPod Schluss. Ok, ich hab zwar auch versucht, den Akku zu ersetzen, aber dann wohl beim Anlöten das Board durchgebrutzelt.

Insofern: ein Hoch und Helau auf Bastelstunden mit dem 0er-Kreuzschlitz!

Danke, Jenz!

Btw, schön auf Mutter's rotkarierter Wachstischdecke die gesamte Technik aufbauen, dat lob' ick mir! Aber warum nur 7% Pitch, reißt sonst das Band???

obi hat gesagt…

Also ich hab größten Respekt vor dir und dem Kassettentyp, Binh, aber was mach ich falsch - mein Walkman aka Normalkassettendiktiergerät mit eingebautem Lautsprecher von Panasonic funktioniert auch nach nach knapp 14 Jahren und diversen Reisen noch top...im Gegensatz zu meinem ersten MP3-Player, dem billigsten am Markt: der hatte weder eingebauten Akku noch eingebauten Speicher, nur einen SD-Karten-Slot. Fand ich nicht so verkehrt, das Kartenwechseln - die Qualität schon.

Binh hat gesagt…

Ha, daran kann ich mich auch noch erinnern, an das Karten-Wechseln. Ich hatte auch so einen mp3-Player, schön mit zwei AA-Akkus und CF-Karten-Slot (Frontier Labs Nexia, oh Gott wie geil). Da gingen dann nicht mehr 8 Tapes im Rucksack mit, sondern tatsächlich 8 CompactFlash-Kärtchen zwischen und 64 und maximal 512MB. Ja, auch er segnete nach nur einjähriger Dauernutzung das Zeitliche.

Vielleicht liegt es auch an meinen viet-deutschen Schlitzohren, die ein technik-zerfressendes Magnetresonanzfeld aufbauen oder so. Aber hey - unser Familien-Ghettoblaster (Doppeltapedeck, HiSpeed-Dubbing und fresher Donald-Duck-Aufrubbel-Sticker aus der MM) läuft auch noch. Das obligatorische +-2%-Leiern aufgrund der Gummiriemen inklusive. Wir pumpen Liederspielplatz, Traumzauberbaum und die Beatminerz. Hat dein Diktiergerät denn halbwegs guten Klang? Ich wollte meinem Spross auch ein kleines "eigenes" Tapedeck schenken, war aber von der unterirdischen Klangqualität aller heute noch verfügbaren Kassettenkisten abgeschreckt (schön mit 'nem C60 in Saturn, haha). Und mein Technics TR 373 kriegt der kleine Pöks noch nicht. Steht dein altbewährtes Panasonic denn zufällig zum Verkauf? ;)

Link Us