Sonntag, 7. Juni 2009

Hmmmmmm, DJ Hero

Der Domestizierung der Sprühdose konnte ich ja irgendwie noch etwas abgewinnen. Jetzt kommt die DJ-Version von "Guitar Hero". Nachdem ich mir das Video angeschaut habe, komme ich zu folgendem Eindruck: wack!

Kommentare:

martin hat gesagt…

kool das dus trotzdem gepostet hast ...

Dalai Limba hat gesagt…

also das Wort "wack" passt dort ganz gut finde ich ...

Zeal hat gesagt…

boah. das musste doch dann nicht posten.

Anonym hat gesagt…

word!!! die wacknes hält einzug ...

Black Jagger and Sno hat gesagt…

jungs.... erstmal abwarten, und ausprobieren....dann den wackness-faktor ermitteln.... guitar hero is nen geiles spielprinzip, und wenn das auch spass macht who cares....vllt. koennt ihr euer 2 click flares damit verbessern :-)

OFF-kut hat gesagt…

irgendwie hat der typ auch nicht wirklich spaß dabei.

g. hat gesagt…

ohman.. die sprühversion würde ja noch auf dem riesen 80000 euro fernseher im mediamarkt klargehen aber djaying??

Anonym hat gesagt…

jeden tag aufs neue rapcityblog gebitet

Anonym hat gesagt…

supercity... ach ihr wisst schon wo ihr klaut

Der Ecoluddit hat gesagt…

Hmm. "Biten" ist ja so 'ne Sache beim Bloggen, besonders wenn es um Mashup- und thematisch aggregierende Blogs geht (man denke nur einmal an Re-Tweets) ... du kannst es aber auch "abschreiben" nennen, falls du noch zur Schule gehst. Und wenn du sogar studieren solltest, nimm mich als schlechtes Vorbild, und schreibe bloss nicht deine Hausarbeiten auf diese Weise!

In diesem Fall muss ich zugeben, dass ich den Quellenverweis vergessen und damit gegen die Netiquette verstoßen habe. Sorry, unsauber und unhöflich obendrein :/

Persönlich interessant finde ich deinen Vorwurf auf jeden Fall, da dies mein erstes Posting war, was ich von den Österreichern übernommen habe...

Habe übrigens Supercity für mich erst vor kurzem entdeckt. Gefällt mir sehr gut, das Blog, die sind sehr eigen. Habe es auch gleich auf die Blogroll von "HipHop ist..." übernommen. Props und eine aufrichtige Entschuldigung nach A! Der Ecoluddit.

Benson hat gesagt…

Immerhin is DJ Shadow involviert, auch wenn er nich der ultimative Turntablist ist.

http://www.djshadow.com/news/article/137

Der Ecoluddit hat gesagt…

Dass DJ Shadow - und auch andere bewährte DJs - zum Spiel Mixe beigesteuert haben, find ich schon okay. Die Selektion zeigt ja schon, dass es sich an die große Masse wendet, und nicht nur an HipHop-Heads. Vermutlich haben sie sich daher auch bei den Mashups bedient (Tears for Fears “Shout” vs Eric Prydz “Pjanoo”, KRS-1 “Jack of Spades” (DJ Shadow Mix) vs David Bowie “Let’s Dance”; siehe djhero.com/music.

O-Ton Pressemitteilung: "DJ Hero brings turntables and DJ culture to the masses in an accessible and fun format allowing players to not only experience, but to hear, music in an all-new way," (Dan Rosensweig, president and chief executive officer of Guitar Hero)

Ich stimme zu, dass das Spiel den Leuten, die nicht so "deep in Music" sind, einen vollkommen neuen Ansatz bietet Musik zu hören. Vielleicht lässt sich sogar damit Rhythmusgefühl trainieren ;)

Die Wackness liegt eher in der Umsetzung des bewährten Spielprinzips: die Controllerergonomie ist - nach der Handhaltung der Spielers im Video zu folgern - auf Dauer echt übel, und die möglichen Funktionen sind (zumindest nach dem Video) rudimentär.

Meine Vermutung ist, dass sich bei denen, die sich mit Turntablism beschäftigten und selber auflegen das Gefühl breitmachen könnte, im Kindergarten gelandet zu sein *wack*, das Spiel also aus der Sicht der meisten hier Mitlesenden sein Potential verschenkt. Denn die knallharte Konditionierung auf die rudimentären Funktionen blasen imho einem kreativen Zugang zum virtuellen Auflegen das Licht aus - nicht jedoch dem Zugang zum unterhaltsamen Musikgenuss... auch wenn das Spielprinzip von "Guitar Hero" und "DJ Hero" gleich ist, ich vermute das größte Potential den Spielspaß zu töten, liegt in der Interfacegestaltung.

Ich werde es aber auf jeden Fall ausprobieren. Vielleicht habe ich auch vollkommen unrecht und es macht auch Spaß, obwohl man von der "anderen Seite" an den authentischen "fully-rotating turntable with sample buttons, effects dial and cross fader" (Pressemitteilung) herantritt?! - Und vermutlich haben die meisten Metaller bei der VÖ von "Guitar Hero" genauso Korinten gekotzt ;))

Benson hat gesagt…

Du sagst es doch selbst, das soll ja keine QBert-mäßige-DJ-Simulation sein, sondern ein "funny" Arcade-Musik-Spiel und richtet sich doch - wie Guitar Hero auch - an die breite Masse.

So what the fuss?

Link Us