Donnerstag, 18. Juni 2009

Jeder Mensch ist eine Nummer

Als in Deutschland der Personalausweis eingeführt wurde (in der DDR 1970 [PKZ], im Westen 1987), ging in den jeweiligen Landeshälften ein leichtes Raunen durch die Bevölkerung, letztendlich schluckten jedoch alle die Tatsache mit preussischer Disziplin. Im Osten war man mit 14 sogar stolz, wenn man einen bekam. In der BRD rankten von Anfang an wilde Gerüchte und unterhaltsame Verschwörungstheorien um das Dokument. Hakenkreuze und Götzenbilder der Tempelritter sollen darauf verborgen sein. Ich habe bislang weder Fascen noch Baphometen auf meinem Perso entdecken können. Aber egal. Im ganzen angelsächsischen Kulturkreis haben die Menschen schon immer ein sehr schwieriges Verhältnis zu staatlich verordneten Identifikationskarten. Da kam das Thema erst in den letzten Jahren in Mode und Mobb Deep Rapper Prodiy hat sich diesem letztes Jahr musikalisch und verschwörungstheoretisch gewidmet.


Prodigy - Illuminati

PS: Wenn ich schon Videos poste, dann will ich wenigstens noch eine kleine Geschichte dazu erzählen. Ist schließlich Generation Tapedeck und nicht irgend so ein Crossposting Blog, oder?

Kommentare:

A Kid Called Drum hat gesagt…

das machste genau richtig jenz.

Launebär hat gesagt…

yo ein ziemlich wecker scheissssssss

beste grüße aus dem jungbusch!

Link Us