Mittwoch, 27. August 2008

Q-Roy und Steiner on air

Hip Hop und Politik, kann man das in einer Radiosendung verbinden? Kommt das nicht peinlich? So sicher war ich mir da nicht, als ich vor einem Monat mit DJ Q-Roy die Indyradio-Show auf Funkwelle 95,2 vorbereitet habe. Indyradio sollte die Sendung zum unabhängigen Medienzentrum Indymedia werden. Musikalisch und inhaltlich wollten wir mit dem 80er-Jahre-Klischee freier Radios brechen. Professioneller klingen als wir sind, das wollten wir auch nicht. Herausgekommen ist letztendlich eine einstündige Sendung mit drei längeren Interviews und HipHop-Mucke, die sonst nie im Radio oder im Klub laufen würde.






Im ersten Teil haben wir ein Interview mit Immortal Technique von Breakdown FM aus New York übernommen. Der ehemalige DDR-Oppositionelle Dr. Thomas Klein berichtete danach via Radio Corax über die verschobene Wahrnehmung der Protestbewegung im Osten Deutschlands in der heutigen Geschichtsschreibung. In den letzten zehn Minuten der Show sprach ich mit dem Fotografen und HipHop-Liebhaber Santiago Flores aus Monte Video. Richtig viel Feedback haben wir noch nicht bekommen. Trotzdem haben wir Lust auf eine regelmäßige Fortsetzung dieses Formats.

>>Download als mp3<< (50 MB, 60 min)
>>Download als ogg<<

Danke an Q-Roy, Radio Corax, Breakdown FM, Funkwelle
Foto: Mareike Günsche.

Keine Kommentare:

Link Us